* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* Themen
     Ein bischen Revolution...
     Philosophie für Anfänger...
     Gedichte und so...
     Das Leben und ich...

* Links
     - Petitionen - aktive Politik
     Denn wer schweigt der stimmt zu!
     Du sollst Skinheads nicht mit Nazis verwechseln

* Letztes Feedback






Danke Schwester

Du, die Du so schnell vergisst
Die ich liebte, und die mich nicht vermisst
Ich, der ich so traurig bin
Alles jetzt so Sinnlos find
Doch damals, vor Jahr und Tag
War´s das Leben, so wie ich es mag
Dann, da du gegangen bist
Hab ich dich bald schon sehr vermisst
Und mit Tränen in den Augen habe ich an dich gedacht
Bald voll Trauer, bald mit Hass, Tag für Tag und jede Nacht
Die allgegenwärtige Vergänglichkeit holt sogar dies Leid
Und so schließt auch jene Wunde, die Arznei der Zeit
Ich konnte wieder fröhlich sein und lachen
und gar viele sachen machen
mir wurde klar, auch die Zeit kam
zum Leben gehört auch diese Gram
und nun weiss ich es besser als vorher
das wenn du nicht gewesen wärst, wär' ich nicht der
der ich bin und das was mich ausmacht
voll Zuversicht, Hoffnung und Kraft
4.12.08 21:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung